Energie und Umwelt als Unternehmensaufgabe

In 36-kW-Solarkraftwerk investiert

 

Die neuen Photovoltaik-Solaranlagen auf dem Dach der Hemminger Fertigungshalle von Küenle Antriebssysteme ist erfolgreich am Netz. Das aus sechs Einzelanlagen bestehende Sonnenkraftwerk kann mit einer maximalen Gesamtkapazität von 36 kW Lichtwellen in elektrischen Strom umwandeln.

"In der heutigen Konjunkturlage muss man positive Zeichen setzen," betont Manfred Küenle, einer der Geschäftsführer des schwäbischen Familienunternehmens, angesichts der Investition von rund 250.000.- EUR, "ich wünsche mir, dass unternehmerischer Mut auch ansteckt."

Das solare Kraftwerk passt aber auch zur unternehmerischen Grundlinie. "Wir verkaufen seit Jahren Hochwirkungsgrad-Motoren und Systeme, die beim Anwender Energiekosten senken", sagt Manfred Küenle. "Ressourcen schonen und Emissionen verringern ist nicht nur ein Merkmal unserer Produkte - wir wollen diesen Anspruch im Unternehmen selbst auch leben."